17.07.2022

SHMF Konzert - Brahms vierhändig

Besetzung
Genova & Dimitrov Klavierduo

 

Programm
Johannes Brahms:
Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15 (Fassung für Klavier zu vier Händen von Brahms)
16 Walzer op. 39
Ungarische Tänze Nr. 1 bis 6

 

Die beiden Pianisten Aglika Genova und Liuben Dimitrov fanden bereits im Aufbaustudium in Hannover als Duo zusammen. Allerdings weniger geplant als man annehmen könnte: Wie in jeder Musikhochschule herrschte ein Mangel an Proberäumen, und so ergab es sich, dass sie zwar zwei Klaviere zum Üben hatten, aber nur einen Raum. Kurzentschlossen spielten sie eine Etüde von Chopin synchron. »Das war, als hätten wir Flügel bekommen!«, erinnern sie sich. Kein Wunder, dass sie bald das Repertoire von Johannes Brahms für sich entdeckten: Selbst begnadeter Pianist – bereits bei der Uraufführung seines ersten Klavierkonzertes hatte er den Solopart übernommen –, schrieb Brahms nicht nur explizit etliche Kompositionen für Klavier zu vier Händen, sondern veröffentlichte auch von einigen seiner Orchesterwerke Fassungen für zwei Klaviere. Das hatte nicht allein einen künstlerischen Hintergrund, denn das Bildungsbürgertum konnte sich die Brahmsschen Kompositionen so nämlich auch im heimischen Wohnzimmer erschließen, was einen ganz intimen Zugang ermöglichte.

Das Konzert wird gefördert vom Bund Deutscher Nordschleswiger und von der Kommune Sonderburg.

 

Foto: © Iréne Zandel

Rhönrad-Weltmeisterschaft

Rhönrad Weltmeisterschaft, Wheelgymnastics Worldchampionships

Infos aus Nordschleswig